Eingewöhnung

In unserer Krippengruppe Regenbogen legen wir großen Wert auf eine gelungene Eingewöhnung des einzelnen Kindes und nehmen uns viel Zeit dafür.

 

Selbständigkeit

Wir fördern in möglichst vielen Alltagssituationen individuell, also entsprechend des Entwicklungsstandes, größtmögliche Selbstständigkeit.

 

 Spielangebot

 

 

Immer zugänglich sind (außer dem Standardspielangebot) Materialien, die die Kinder zum Experimentieren anregen, z. B. wertloses Material wie Dosen, Plastikflaschen, -becher, Papprollen.

Beliebt sind z. B. auch Schüttübungen mit Sand.

Die Kinder sammeln altersentsprechend erste Erfahrungen mit Knete, Stiften, Wasserfarben, Schere.

 

 Bewegung

 In der Regel gibt es einmal wöchentlich, vorwiegend für die Laufkinder, eine Turneinheit (Möglichkeit zum Rennen, für Ballspiele, Bewegungsbaustelle, Bauelemente).

 Außerdem gehen wir, soweit es die Witterung erlaubt, möglichst täglich nach draußen.

 

rel. Erziehung

 Auch die für dieses Alter leicht zugänglichen religiösen Höhepunkte (Erntedank, St. Martin, St. Nikolaus, Weihnachten, Fasching und Aschermittwoch, Ostern) werden miteingebunden.

 

Naturerfahrung

Sehr empfänglich sind unsere Kinder für alle möglichen Angebote passend zur jeweiligen Jahreszeit und für das Thema Tiere. Besonderes Augenmerk verwenden wir dabei auf alles, was mit Wasser zu tun hat, den unser KIga ist seit 2016 "Wasser-KIta".

Das Element Wasser fasziniert auch die Jüngsten besonders. Sie genießen das täglich mehrmalige Hände waschen – sauber werdende Kinder das Betätigen der Toilettenspülung.

Trotzdem wollen wir den Grundstein für einen angemessenen Umgang mit Wasser legen.